Katalogkategorien

7619918141526

Klang auf der Suche nach Herkunft

Grieg: 2. Violinsonate op. 13
Smetana: Aus meinem Vaterland
Janacek: Violinsonate (1914)
Bartók: Rumänische Volkstänze
Bloch: Abodah
Perry: The Nightingale in the Park (2010)

Albek Duo:
Ambra Albek, Violine, Viola
Fiona Albek, Klavier

Gallo GAL-CD-1415, Preiscode: CE, VÖ: 23.7.2014, 7619918141526

Die Zwillingsschwestern haben für diese CD Werke ausgesucht, die sich eindeutig auf bestimmte Vorbilder beziehen. Bei Bartók sagt es schon der Titel, und bei Smetana kann man sich schon denken, dass Volksmusik in das Werk eingeflossen sein wird. Auch Blochs „Abodah“, eine Yom Kippur Melodie, hat eindeutige Wurzeln wie auch die Naturimitation bei Perry. Grieg schrieb seine zweite Violinsonate nach Abschluss seiner Studien in Leipzig und bezieht sich eindeutig auf Mendelssohn und Schubert, und Janacek war ähnlich fasziniert von Volksmusik wie Bartók.

 

 

7619918142127

Bach in Brasilien

Ney Rosauro: Marimbakonzert Nr. 1 / Brazilian Fantasy
Heitor Villa-Lobos: Bachiana Brasileira Nr. 5
J. S. Bach: Konzert d-Moll BWV 1052

Yoshiko Masaki, Orgel
Manuel Leuenberger, Marimba

Gallo GAL-CD-1421, Preiscode: CE, VÖ: 23.7.2014, 7619918142127

Der Titel ist Teil des Programms: Ney Rosauro, ein für die Entwicklung der Marimba sehr wichtiger Komponist, hat in seiner „Brazilian Fantasy“ einen fiktiven Ausflug Johann Sebastian Bachs nach Brasilien beschrieben. Und einer der wichtigsten Komponisten Brasiliens, Heitor Villa-Lobos, hat sich immer wieder und ausführlich mit Johann Sebastian Bach beschäftigt. Ergebnis dieser Auseinandersetzung sind die gewichtigen „Bachianas Brasileiras“. Das Programm schließt dann mit Musik des „Originals“, nämlich dem 1. Cembalokonzert von J. S. Bach, allerdings auch nicht in originaler Form, sondern transkribiert für Orgel und Marimba.

 

 

7619918142226

Idyll und Refugium

Werke von Liszt, Wagner, Mendelssohn, Raff, Kirchner, Brahms, Goetz, Nietzsche, Vogel, Skrjabin, Rachmaninoff, Rosenberg, Dorati u.a.

Patrizio Mazzola, Klavier

Gallo GAL-CD-1422, Preiscode: CE, VÖ: 23.7.2014, 7619918142226

Die CD präsentiert eine umfangreiche Auswahl von Klavierkompositionen berühmter, aber auch kaum bekannter Komponisten. Was sie alle miteinander verbindet: Sie alle hielten sich – kürzer oder länger – in der Schweiz auf, wenngleich aus unterschiedlichen Gründen. Mendelssohn, Liszt, Brahms, Tschaikowsky bereisten das Land aus privatem Interesse oder um die Naturschönheiten zu bewundern. Andere dagegen, Kirchner oder Goetz etwa, fanden in ihrer Heimat keine Existenzgrundlage und versuchten ihr Glück in der Schweiz. Im 20. Jahrhundert schließlich stand die Flucht vor diktatorischen Regimes im Vordergrund. Vorgetragen von Patrizio Mazzola, aus Genua gebürtig, der in Luzern studierte und heute an den Musikhochschulen Bern und Luzern unterrichtet.

 

 

8032979622558

Giacomo Puccini

Tosca

Callas, Di Stefano, Gobbi
Chor und Orchester des Teatro alla Scala, Victor de Sabata

Lyrica FAB2255, Preiscode: BD (2 CD), VÖ: 23.7.2014, 8032979622558

Eine Aufnahme mit Starbesetzung aus der Mailänder Scala.

 

 

8051776570183

Schätze des Biedermeier

Anton Diabelli: Notturno für Csakan, Viola ud Gitarre op. 123
Konradi Kreutzer: Trio für Csakan, Viola und Gitarre
Wenzeslaus Matiegka: Sonate für Gitarre op. 31,4 / Notturno für Csakan, Viola und Gitarre op. 25

Mirabell Trio:
Paolo Gavelli, Csakan
Antonio Dellacà, Viola
Marco Adorna, Gitarre

Urania LDV14018, Preiscode: BD, VÖ: 23.7.2014, 8051776570183

Teilweise Ersteinspielung

Das Biedermeier, die Zeit zwischen dem Wiener Kongress (1814) und der Revolution von 1848, hatte seine sehr spezifischen Merkmale. Eines davon war die Wanderlust, nicht nur zum Broterwerb, wie bei Handwerkern, sondern auch motiviert durch Bildungserwerb und Naturerlebnis im Bürgertum. Und da gerade in diesen Kreisen viel und gern musiziert wurde, brauchte es zur Begleitung der „Wanderlust“ transportable Instrumente. Natürlich die Gitarre, aber es wurden auch so kuriose Instrumente wie die Stockgeige erfunden und eben das Csakan. Das ist letztlich nichts anderes als – vereinfacht gesagt – eine in einen Wanderstock eingebaute Blockflöte, für die bald explizit komponiert wurde. Einige besonders schöne Beispiele hat das Mirabell Trio auf dieser CD zusammen getragen.

 

 

8051776572101

Domenico Cimarosa

Il matrimonio segreto

Bruscantini, Roero, Noni, Simionato, Cassinelli, Valletti
Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino, Manno Wolf-Ferrari

Urania Widescreen WS121210, Preiscode: BD (2 CD), VÖ: 23.7.2014, 8051776572101

Die Einspielung entstand 1950 für Cetra. Mit einem Bonus: Die Ouvertüren zu „Il matrimonio segreto“ und „Il matrimonio per raggiro“ in einer Aufnahme mit dem NBC Symphony Orchestra unter der Leitung von Arturo Toscanini (1943/1949) sowie „Gli Orazi e i Curiazi“, aufgenommen 1952 vom Orchestra sinfonica di Milano della RAI, geleitet von Carlo Maria Giulini.

 

 

8051776572323

Bruno Walter dirigiert

Mozart: Requiem d-Moll KV 626
Seefried, Tourel, Simoneau, Warfield
Westminster Choir, NY Philharmonic Orch.
(New York März 1956)

Bruckner: Te Deum C-Dur
Yeend, Lipton, Lloyd, Harrel
Westminster Choir, NY Philharmonic Orch.
(New York März 1953)

Brahms: Ein deutsches Requiem op. 45
Irmgard Seefried, George Landon
Westminster Choir, NY Philharmonic Orch.
(New York Dezember 1954)

Brahms: Altrhapsodie op. 53
Mildred Miller
The Occidental College Concert Choir
Columbia Symphony Orchestra
(Hollywood, Januar 1961)

Urania Widescreen WS121232, Preiscode: BD (2 CD), VÖ: 23.7.2014, 8051776572323

Alle Aufnahmen entstanden seinerzeit für CBS.

Suche