Katalogkategorien

4012476569604

Don Quijote träumt...

Marcel Tournier: La Volière magique / Féerie
Franz Poenitz: Todestanz der Willys
Marcel Grandjany: Dans la forêt du charme
Gabriel Fauré: Une châteleaine en sa tour
Alphonse Hasselmans: Follets / Gnomes
Jesus Guridi: La del Alba seria

Mirjam Schröder, Harfe

Musicaphon M56960, Preiscode: CE, VÖ: 15.10.2014, 4012476569604

Zauber- und traumhafte Erzählungen für Harfe hat Mirjam Schröder für dieses Album zusammengestellt. Sie ist dabei vorwiegend im französischen Raum fündig geworden. In faszinierender Vielfalt zeigt diese Auswahl, wie Mystisches, teils auch Verschrobenes in der Harfenmusik der Romantik und Moderne in verschiedenster stilistischer Ausprägung seinen Platz fand und bis heute findet. Und das ist eigentlich auch nicht erstaunlich, denn „die Harfe umgab immer schon eine magische Aura. Von Apollons Lyra bis hin zu den tausend wunderbaren Klängen des Glissandos der modernen Harfe hat sich die Magie des Instruments in Völkern aller Nationen und Epochen durchgesetzt“ (Marcel Tournier in „La Harpe – Histoire de la harpe à travers le monde“).

 

 

4250976100105    4250976100167

Nicolás Rodrigo Miquea: Estados de la materia

Bajo del sol / La nueva literatura / Dentro de la palabra que desaparece / Sistema nervioso central / Muerte por disparo / Ya sabes u.a.

Nicolás Rodrigo Miquea, Gesang und Gitarre

Paschen records M1300030001, Preiscode: CE, VÖ: 15.10.2014, 4250976100105

Nicolás Rodrigo Miquea: El Aliento

Transbordo / Discusión con un europeo / Guantánamo y spot publicitario / Cuando el imperio habla de paz / Te veo u.a.

Nicolás Rodrigo Miquea, Gesang und Gitarre

Paschen records M1300030002, Preiscode: CE, VÖ: 15.10.2014, 4250976100167

Der Liedermacher, Dichter und klassische Gitarrist Nicolás Rodrigo Miquea wurde 1981 in Talcahuano (Chile) geboren. Viele seiner Texte wurden in Gedichtsammlungen und literarischen Magazinen in Chile veröffentlicht; 1994 erschien sein erstes Buch „Casbeza, manos, tronco y cuello“. 1996 wurde er Stipendiat der Pablo Neruda Stiftung in Valparaiso. Er studierte klassische Gitarre an der Eastman School of Music in Rochester, an der Musikhochschule „Franz Liszt“ in Weimar sowie an der Musikhochschule in Rostock, wo er sein Studium mit einem Stipendium der Rosa Luxemburg Stiftung abschloss. Miquea tritt regelmäßig in Konzerten sowohl klassischer als auch populärer Musik auf.

 

 

4250976100242

Schwebend

Blau / Abschied / Schwebend / Nibelungensaga / Krumme Straße / Fassmaanderwaare / Status Quo / Lebenszittern / Weitsicht / Ruhende Perfektion / Gefühle im Regen

Andi Bauer Trio

Paschen records B0200050001, Preiscode: CE, VÖ: 15.10.2014, 4250976100242

Jazz in der Besetzung Klavier, Bass und Schlagzeug von meditativ bis zupackend-virtuos. Die poetischen Titel der Stücke sind durchaus Programm: Andi Bauer spiegelt in ihnen persönliche Gefühle und (innere) Reaktionen auf Ereignisse.

 

 

5709499701027

Frédéric Chopin

Sämtliche Werke für Klavier und Orchester:
Konzert Nr. 1 e-Moll op. 11
Konzert Nr. 2 f-Moll op. 21
Fantasie über polnische Lieder op. 13
Krakowiak op. 14
Variationen über Mozarts „La ci darem la mano“
Oleg Marshev, Klavier
Süddänische Philharmonie, David Porcelijn

Danacord DACOCD701, Preiscode: EB (2 CD), VÖ: 15.10.2014, 5709499701027

Chopin schrieb alle seine Werke für Klavier und Orchester zwischen 1827 und 1831, mit anderen Worten: es handelt sich durchweg um Jugendwerke. Entstanden in einer Zeit, als er noch bei Józef Elsner an der Warschauer Musikhochschule studierte, bevor er im September 1831 nach Paris übersiedelte. Und danach widmete er seine kreativen Kräfte nur noch dem Klavier allein (mit gelegentlichen Ausflügen in qualitativ beachtliche Kammermusik). Selbst die Grande Polonaise brillante und das abgebrochene dritte Konzert wurden lange vor der Übersiedlung nach Paris komponiert.

 

 

5709499740002

A Tribute to Erling Blöndal Bengtsson

Vol. 3:
Kabalevsky: Cellokonzert Nr. 1 op. 49
Mendelssohn Bartholdy: Sonate op. 58
Jolivet: Suite en concert

Erling Blöndal Bengtsson, Cello
Anker Blyme, Klavier
Iceland Symphony Orchestra, Jean-Pierre Jacquillat

Danacord DACOCD740, Preiscode: CE, VÖ: 15.10.2014, 5709499740002

Ältere Aufnahmen des dänischen Meistercellisten aus den Jahren 1970, 1973 und 1980 sind auf dieser CD zu hören. Der 1932 geborene Künstler erlangte im Verlauf seiner langen Karriere in ganz Skandinavien außerordentliche Popularität. Das geht soweit, dass eine Bronzestatue von Olöf Palsdottir, Bengtsson darstellend, die Eingangshalle des Konzerthauses in Reykjavik schmückt. Mit einem unfehlbaren Gedächtnis gesegnet und von überragendem technischem Können konnte sich Bengtsson stets ganz den Feinheiten der Interpretation auch schwierigster Werke widmen; von Bach bis Lutoslawski reichte dabei sein Repertoire.

 

 

5709499748008

Matti Borg (*1956)

15 Lieder auf Gedichte von Gustaf Fröding
Landscape – 12 Gedichte von J. P. Jacobsen

Gitta-Maria Sjöberg, Sopran
Mattais Nilsson, Bariton
Nordic Chamber Orchestra, Erik Jakobsson
University Choir Lille Muko, Jesper Grove Jørgensen

Danacord DACOCD748, Preiscode: CE, VÖ: 15.10.2014, 5709499748008

Borg studierte Komposition und Gesang an der Royal Danish Academy of Music, weiterhin in London und Schweden. Sein Schaffen umfasst Gesangs- und Chorwerke, Orchestermusik, Kammermusik, Kompositionen für die Bühne, aber auch Musicals und Musik zu Unterrichtszwecken. Gern lässt er sich von Malerei und Dichtung anregen. Er ist als Lehrer sehr gefragt, und Sänger und Instrumentalisten profitieren gern von seinem umfassenden Wissen und seiner inspirierenden Führung.

 

 

7318590090527

Johann Sebastian Bach

Nun danket alle Gott – 53 Kantaten

Nicholls, Blazikova, Nonoshita, Sampson, Blaze, Guillon, Türk, Genz, Mizukoshi, Kooij
Bach Collegium Japan, Masaaki Suzuki

BIS BIS-CD-9052, Preiscode: HC (15 CDs zum Preis von 5), VÖ: 15.10.2014, 7318590090527

Limitierte Auflage

2010 hatte BIS zur Feier der ersten 15 Jahre dieses monumentalen Projekts der Gesamtaufnahme aller Bachkantaten durch das Bach Collegium Japan und Masaaki Suzuki die ersten 40 Folgen in vier Boxen in limitierter Auflage veröffentlicht. Nach Abschluss der Reihe mit Vol. 55 im November 2013 und auf Wunsch zahlreicher Sammler folgt nun eine fünfte abschließende Box mit den letzten 15 Folgen dieser Serie. Die werden hier als CDs, nicht wie bei der Erstveröffentlichung als SACDs vorgelegt. Da Suzuki das Kantatenwerk chronologisch eingespielt hat, finden sich in dieser Box also ausschließlich Kantaten aus Bachs Leipziger Zeit, entstanden zwischen 1726 und 1748, darunter so bekannte wie „Ich habe genug“, „Ich will den Kreuzstab gerne tragen“ und die vielleicht bekannteste Leipziger Kantate: „Wachet auf, ruft uns die Stimme“. Eine schöne Gelegenheit für Sammler, ihre Kollektion zu vervollständigen, aber auch für alle, die eine große Auswahl Bachscher Meisterwerke in diesem Genre preisgünstig erwerben wollen. Bald erwerben wollen, denn die Auflage ist limitiert.

Suche